spinner

C'est la vie

Dauerausstellung im Naturhistorischen Museum Bern

Am 30. August 2008 wurde im Naturhistorischen Museum Bern die Dauerausstellung 'C'est la vie — Geschichten aus Leben und Tod' eröffnet. iart zeichnet für das Ausstellungslicht verantwortlich.

'C'est la vie' thematisiert Leben und Tod anhand von über 1000 Exponaten. Darin werden die Entstehung und Vergänglichkeit des Lebens in überraschenden Konstellationen gezeigt: Eine Ziege tanzt Tango mit einem Skelett, zur Präsentation von verschiedenen Arten von Eiern ist ein begehbarer 'Eiertempel' eingerichtet worden, und im Exploratorium können lebende Küken, Frösche und Schmetterlinge beobachtet werden.

Ausstellungsort

Naturhistorisches Museum Bern

Leistungsphasen

Konzeption, Planung und Realisierung

Projektdauer

1,5 Jahre

Eröffnung

30. August 2008

Ausstellungsdauer

Dauerausstellung

Ausstellungsfläche

1100 m²