spinner

'Der Blaue Reiter' in der Fondation Beyeler

Ein animierter Prolog zur Ausstellung

Im ersten Raum der Ausstellung 'Kandinsky, Marc & Der Blaue Reiter' der Fondation Beyeler dient eine animierte Wandprojektion zur Einführung in das Ausstellungsthema. Historische Bilder, Kartendarstellungen und animierte Figuren stellen die Arbeit und das Leben der Hauptkünstler dar. Die Animation hat iart im Stil historischer Hellraumprojektionen angelegt: Eine bedruckte Folie nach der anderen wird ausgewechselt, per Hand beschriftet und zeichnerisch ergänzt.

Links und rechts wechseln Portraitfotos und Ortsansichten, während auf Kartendarstellungen im zentralen Projektionsfeld die Reiserouten der Künstler gezeichnet werden: von ihren Herkunftsorten nach München, wo sie sich alle kennenlernten, mit dem Zug von München nach Murnau zum Malen und mit dem Fahrrad zwischen Murnau und Sindelsdorf, um sich gegenseitig zu besuchen. Figuren und Fortbewegungsmittel werden vor den Augen der Betrachter auf die Folie gezeichnet und bewegen sich animiert fort. Dreisprachige Texte erläutern die jeweilige Sequenz in aller Kürze. Die letzte Sequenz zeigt den Weg der 'Ersten Ausstellung der Redaktion Der Blaue Reiter', die zwischen 1912 und 1914 durch Europa tourte und mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs endete.

Die sechsminütige Animation läuft im Loop und besteht aus drei Projektionsflächen à 2,5 Meter Breite. Die Inhalte wurden in enger Zusammenarbeit mit der Fondation Beyeler entwickelt.

Ausstellungsort

Fondation Beyeler

Leistungsphasen

Konzeption, Planung und Realisierung

Projektdauer

8 Monate

Eröffnung

4. September 2016

Ausstellungsdauer

5 Monate

Ausstellungsfläche

80 m²