spinner

Europaallee Zürich

Die mediale Bespielung der Shopping-Mall

In unmittelbarer Nähe zum Zürcher Hauptbahnhof beherbergt der neue Stadtteil 'Europaallee' die Pädagogische Hochschule, zahlreiche Wohn- und Bürogebäude und eine neue Shopping-Mall. Im Auftrag des Bauherren SBB war iart für die Planung und Umsetzung der medialen Bespielung sowie für das Licht- und Klangkonzept der neuen Shopping-Mall verantwortlich.

Die mediale Bespielung setzt sich aus vier Elementen zusammen: Grundbeleuchtung, LED-Decke, Projektionen und Klanginstallationen. In einer Glasdecke mit Glasgranulat-Beschichtung sorgen zahlreiche Downlights für eine angenehme Grundbeleuchtung. In die Decke eingelassene LEDs ermöglichen zusätzlich interessante, sich verändernde Lichtstimmungen und -muster. An mehreren Standorten wird die Decke darüber hinaus mit insgesamt 16 Projektionen bespielt. Deren Inhalte stammen aus fünf verschiedenen Bereichen der Natur — Wüste, Alpen, Meer, Regenwald und Wiese — und können saisonal eingesetzt werden. Über diverse punktuelle Klanginstallationen wird der visuelle Eindruck des Besuchers durch ein akustisches Erlebnis ergänzt. Synchronisiert mit den Bildwelten der Projektion werden Geräusche der Natur hörbar, zum Beispiel Grillenzirpen, Meeresrauschen, raschelndes Laub oder Tierstimmen.

Die Technik der Bespielung ist sehr flexibel einsetzbar. So kann die LED-Beleuchtung auch ohne Projektionen betrieben werden, und es gibt Möglichkeiten zur zusätzlichen Bespielung mit anderen Inhalten. Die Installation ist sowohl von einem zentralen Technikraum aus steuerbar als auch über das Internet.

Dieses Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der Firma tegoro solutions realisiert (2013 von iart übernommen).

Ausstellungsort

Europaallee Zürich

Leistungsphasen

Konzeption, Planung, Realisierung und Betrieb

Projektdauer

3 Jahre

Eröffnung

22. September 2012

Ausstellungsdauer

Dauerinstallation